Sebastian Fiedler, BDK, über die vielen unaufgeklärten Fälle von Missbrauch sexueller, psychischer und nun auch staatlicher Art

Das Thema war genau vor einem Jahr Thema, aber während der „Corona“-Plandemie wurden weitere Angriffe auf die Seele, das Leben und die sexuelle Unversehrtheit von Kindern begangen. Der Druck durch die Angstmache während der Impfkampagne kommt nun hinzu. Der Missbrauch hat System in Deutschland, Europa und der Welt.

„Nachdem in Münster im Zusammenhang mit Kindesmissbrauch elf Verdächtige festgenommen wurden, stellt sich die Frage: wie kann das verhindert werden? Für Sebastian Fiedler, Vorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter gibt es klare Maßnahmen, die von der Politik ergriffen werden müssen. Zu lange sei nichts passiert, zu viele Kinder tagtäglich in großer Gefahr. Für uns als Gesellschaft nicht zu akzeptieren. Weitere Gäste der Sendung: Politiker und Epidemiologe Karl Lauterbach (SPD), Staatssekretärin für Integration in NRW Serap Güler (CDU), Wissenschaftsjournalist Dirk Steffens Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Sebastian Fiedler“



Kategorien:Demokratie - Einigkeit in Recht und Freiheit

%d Bloggern gefällt das: