Masken-Test im TV bringt Hamburger Kliniken in Bedrängnis.

„Alles sicher? Masken-Test im TV bringt Hamburger Kliniken in Bedrängnis.

Wurden in den Hamburger Asklepios-Kliniken Masken an Mitarbeiter verteilt, die sie nicht richtig schützen? Das legt zumindest ein Test der TV-Sendung „Markt“ nahe, der am Montag im NDR ausgestrahlt wurde. Die Asklepios Kliniken wehren sich gegen die Vorwürfe, die Justizbehörde will den Fall prüfen.(…)

„Die FFP2-Masken der Marke Orphila, die bei Asklepios genutzt wurden, verfügen über die erforderlichen Zulassungen und Genehmigungen“, sagt Asklepios-Sprecher Mathias Eberenz zur MOPO. Es handele sich um FFP2-Masken, die im Zuge der Zulassung in 2020 als Corona-Pandemie-Atemschutz (CPA) Masken gekennzeichnet sind und für den Gebrauch im medizinischen Bereich uneingeschränkt zugelassen seien.

„Die FFP2-Masken der Marke Orphila, die bei Asklepios genutzt wurden, verfügen über die erforderlichen Zulassungen und Genehmigungen“, sagt Asklepios-Sprecher Mathias Eberenz zur MOPO. Es handele sich um FFP2-Masken, die im Zuge der Zulassung in 2020 als Corona-Pandemie-Atemschutz (CPA) Masken gekennzeichnet sind und für den Gebrauch im medizinischen Bereich uneingeschränkt zugelassen seien.(…)

„Unsere Durchlassprüfung mit Paraffinöl war nach dem Prüfungsgrundsatz für CPA-Masken ebenfalls zulässig“, sagt NDR-Reporterin Alexa Höber der MOPO. „Für den Einsatz von Masken auf Covid-19 Stationen empfiehlt das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) eindringlich, FFP2 oder sogar FFP3-Masken zu verwenden und hierfür den Nachweis der Zulassung sorgfältig zu prüfen.“

CPA-Masken nicht für Hochrisikobereiche.(…)

Nach Ansicht von Professor Walter Popp von der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene sollten minderwertige Masken generell nicht auf COVID-Stationen, in der Notaufnahme oder der Endoskopie eingesetzt werden. Dies, so Popp, sei unverantwortlich.

So habe man einen Ausbruch in einer anderen, nicht zum Asklepios-Konzern gehörenden Klinik, auch auf Probleme mit FFP2- Masken zurückführen können.(…)

Orphila Masken seien schon einmal Gegenstand einer Überprüfung der Arbeitsschutzaufsicht gewesen. Hierbei wurde festgestellt, dass diese zwar keine CE Kennzeichnung besitzen, aber CPA-zertifiziert und im Rahmen der Pandemie zugelassen sind.“

https://www.mopo.de/hamburg/alles-sicher–masken-test-im-tv-bringt-hamburger-kliniken-in-bedraengnis-37956724



Kategorien:Demokratie - Einigkeit in Recht und Freiheit

%d Bloggern gefällt das: