Wir befinden uns in den neuen 20er Jahren. Ob sie golden werden oder gefährlich, hängt auch von uns ab.

Aufstehen - Die Sammlungsbewegung

Hallo B..,

wir befinden uns in den neuen 20er Jahren. Ob sie golden werden oder gefährlich, hängt auch von uns ab. Hochpolitisch sind sie in jeden Fall. Deswegen geht aufstehen jetzt den nächsten Schritt! Unsere Themenräume öffnen ihre Türen.

Endlich gibt es dieses neue bundesweite Angebot, an dem sich alle Aufsteherinnen und Aufsteher beteiligen können. Die Themenräume sind digitale AGen (bis die Zeiten auch direkte Treffen zulassen) – zur Vernetzung, zum Austausch, um die brennenden Themen unserer Zeit zu diskutieren und Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Denn letzten Endes sollen aus den Themenräumen Signale rausgehen, in den öffentlichen Raum, in die Debatten und in die Politik!

Erfahrt hier mehr zu den Themenräumen aus erster Hand von einem ihrer Initiatoren.

Zu diesen und einigen weiteren Themen wollen wir zusammenkommen: Globale Verantwortung, Frieden & Außenpolitik, Gesellschaft & Soziales, Gesundheit & Pflege, Gelebte Demokratie, Wirtschaft & Finanzen, Bildung & Digitales …

Mehr Details erfährst Du hier: https://aufstehen.de/web/themenraeume/

Save the date: Das erste gemeinsame Videotreffen aller Interessierten findet am 24.1. um 18 Uhr statt. Jeder ist willkommen. Eine gesonderte Einladung erreicht Dich in der kommenden Woche. Wir freuen uns auf Dich!

Klicke hier für das nächste exklusive Video von aufstehen, in dem Sahra Wagenknecht eine Frage aus der Bewegung beantwortet. Heute geht es um Eure Sorge vor Demokratieabbau während der Corona-Krise.

Ja, die Zeiten sind schwierig. Die Corona-Krise umfasst alle Bereiche der Gesellschaft: Politik, Wirtschaft, Medien und Wissenschaft. Es ist auch eine Kulturkrise. Einseitige, abwertende und verletzende Haltungen in vielen der genannten Bereichen sind fast schon an der Tagesordnung, mit der Folge, dass überall nur noch zwei Meinungen übrig bleiben: dafür oder dagegen, ja oder nein, wir oder sie, du oder ich. Differenzieren, in Austausch kommen, zweifeln, nach der besten Lösung suchen – zählt kaum mehr.
Die Unsicherheiten der Krise machen eindeutige Antworten umso wünschenswerter, während sie gleichzeitig immer unmöglicher werden. Widerspruch und Kontroversen sind notwendige Teile unserer dieser Tage so gern beschworenen Demokratie. Sie gehören in die öffentlichen Debatten sowie in die Parlamente. Und gerade der Bundestag, die Vertretung des Volks, muss auch in Zeiten des Ausnahmezustands angehört und ernst genommen werden. Es ist wichtig, dass unsere Bedenken einen politischen Widerhall finden. Sonst verlieren die Bürger das Vertrauen in ihre Demokratie – wozu das führt, können wir derzeit in den USA beobachten.
Lasst uns also miteinander diskutieren, uns in der Sache auseinandersetzen, mit Herz und Verstand, mit Offenheit und Respekt! Aber nicht nur verkünden, sondern auch zuhören und auf das Gegenüber eingehen. Denn auch dafür wurde aufstehen gegründet: um zusammenzustehen, um uns nicht weiter auseinanderdividieren zu lassen, um mitzubestimmen, worüber geredet und entschieden wird, und um Inhalte in Politik und Gesellschaft zurückzubringen. Auch in Zeiten der Pandemie können wir als soziale Bewegung aktiv sein, unseren Widerspruch einbringen und etwas erreichen. Mach deshalb mit in den neuen aufstehen-Themenräumen, mische Dich ein in die anstehende Bundestagswahl! Verändere dieses Land zum Besseren!

Da wir dabei nicht auf die Unterstützung der Lobbys setzen können, brauchen wir Deine Hilfe. Unterstütze aufstehen mit einer Spende – jeder noch so kleine Beitrag zählt!

Komm ins Offene, Freund!
Dein Team vom Trägerverein

Werbung
Du bekommst diese E-Mail aufgrund deiner Anmeldung bei der Sammlungsbewegung Aufstehen.
Wenn Du antworten möchtest, sende uns eine Nachricht an dialog@aufstehen.de

Wenn Du keine weiteren E-Mails bekommen möchtest, klicke einfach auf abmelden

Website   Mithelfen   Spenden   Datenschutz   Impressum

Aufstehen Trägerverein Sammlungsbewegung e.V. Friedrichstraße 171
Berlin, BE 10117
Deutschland


Kategorien:Demokratie - Einigkeit in Recht und Freiheit, Faschismus bekämpfen

%d Bloggern gefällt das: