FFP2 höchstens 75 Minuten tragen

Laut RKI und der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege dürfen FFP2-Masken ohne Ausatemventil längstens 75 Minuten mit anschließend 30 Minuten Pause getragen werden. Ich weiß von einer Krankenschwester aus meinem direkten Umfeld, dass diese Vorgaben NICHT eingehalten werden und das Pflegepersonal 8 Stunden am Stück mit FFP2 arbeiten muss. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass damit jeder Arbeitstag die Hölle auf Erden ist.

ICH BITTE EUCH ALLE:

Klärt bei euerm regionalen Klinikum und bei den Pflegeheimen ab, ob dem Personal dort die vorgeschriebenen Pausen eingeräumt werden und wenn nicht, dann macht der Klinikleitung die Hölle heiß. Sie sollen gefälligst auf die FFP2 verzichten, wenn die Pausen nicht möglich sind. Punkt. Klärt den Sachverhalt ab und wenn ihr wisst, dass die Vorgaben nicht eingehalten werden, dann ruft dort an und lasst euch mit der Klinikleitung verbinden. Ich werde das morgen auch machen.

Ich bin absolut schockiert und stinksauer, dass es offensichtlich vollkommen empathiebefreite Arbeitgeber gibt, die ihre Angestellten dazu zwingen, entgegen der Vorgaben den ganzen Tag mit so einer Maske rumzulaufen. Dass ein durchgeknallter Ministerpräsident diesen Psychoterror nun auf die Allgemeinbevölkerung ausweitet, wundert mich hingegen überhaupt nicht. Aber wir dürfen es nicht einfach hinnehmen, dass dem Pflegepersonal der Arbeitsalltag zur Hölle gemacht wird. Diese Menschen haben ein Recht darauf, dass der Arbeitsschutz eingehalten wird.

BITTE TEILT DAS!

Wenn sämtliche Klinikleiter plötzlich jeden Tag am Telefon nach ihrem Gewissen befragt werden, überlegen sie es sich vielleicht anders und hören auf, ihrem Personal den Arbeitsschutz vorzuenthalten.

P.S.: Doch, auch ich darf mich mal aufregen und dabei meine Wortwahl vergessen 😉



Kategorien:Demokratie - Einigkeit in Recht und Freiheit

%d Bloggern gefällt das: