Schlangen vor Notaufnahme – trotz Lockdown. Ach nein. 2015

Schrecklich: Schlangen vor der Notaufnahme!


Seit drei Wochen geht das so:

Vor der Notaufnahme stehen die Rettungswagen Schlange, drinnen reihen sich die Betten auf dem Flur aneinander.

„Allein heute hatten wir zeitweise acht Rettungswagen pro Stunde – normalerweise fangen wir bei fünf schon an zu weinen“, sagt Dr. Peter-Friedrich Petersen, Leiter der Notaufnahme des Klinikums Höchst.

Das städtische Krankenhaus ist kein Einzelfall. Überall in der Stadt platzen die Kliniken aus allen Nähten, müssen immer wieder Patienten in Krankenhäuser im Umland schicken. Vor allem die Intensivstationen sind dicht, aber auch auf den internistischen Stationen sind keine Betten mehr frei.“

Was wie der letzte RKI-Wochenbericht von Dr. Wieler klingt, ist doch tatsächlich aus dem Jahre 2015!

Und es war nicht die ach so bedrohliche Corona-Pandemie, sondern eine stink normale Grippewelle, wie sie uns immer wieder mal heimsucht. Aber ohne AHA-Regeln, Kindertiefkühlen in der Schule, Freiheitsentzug und Wirtschaftsruinierungsprogramm.

Herr Professor Wieler, könnten Sie uns das bitte mal erklären? Oder Herr Drosten? Oder Herr Spahn, oder Fr. Merkel…? Sie sind der Öffentlichkeit Rechenschaft schuldig, gerade jetzt nach Ausrufung des ‚harten Shut- Lock- oder Knockdown‘!

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/notaufnahmen-sind-wegen-grippewelle-ueberlaufen-13454864.html

Join my channel https://t.me/saraslightfight



Kategorien:Demokratie - Einigkeit in Recht und Freiheit

%d Bloggern gefällt das: