Viral cultures for COVID-19 infectious potential assessment – a systematic review | Clinical Infectious Diseases | Oxford Academic

AbstractObjective. to review the evidence from studies relating SARS-CoV-2 culture with the results of reverse transcriptase polymerase chain reaction (RT-PCR)
— Weiterlesen academic.oup.com/cid/advance-article/doi/10.1093/cid/ciaa1764/6018217

‼️ Die nächste Studie zerlegt den PCR-Test ‼️

https://academic.oup.com/cid/advance-article/doi/10.1093/cid/ciaa1764/6018217

Schlussfolgerung

Für die Übertragung sind vollständige lebende Viren erforderlich, nicht die durch PCR identifizierten Fragmente. Prospektive Routineuntersuchungen von Referenz- und Kulturproben und ihre Beziehung zu Symptomen, Anzeichen und Patienten-Co-Faktoren sollten verwendet werden, um die Zuverlässigkeit der PCR zur Beurteilung des Infektionspotenzials zu definieren. Bei Personen mit hoher Zyklusschwelle ist es unwahrscheinlich, dass sie ein infektiöses Potenzial haben.“

Wir sollten jetzt mal die Haftungsfragen und die Strafbarkeit der Mitarbeiter der Gesundheitsämter prüfen.

Mein Telegram-Kanal:

https://t.me/RA_Ludwig

Rechtsstaat ist wie das tägliche Brot, wie Wasser zum Trinken und wie Luft zum Atmen, und das Beste an der Demokratie ist, dass nur sie geeignet ist, den Rechtsstaat zu sichern.

Gustav Radbruch

Rechtsphilosoph

Wer meine Arbeit unterstützen möchte:

DE59 8605 5592 1631 4730 90

Vielen Dank!



Kategorien:Demokratie - Einigkeit in Recht und Freiheit, Faschismus bekämpfen

Schlagwörter:, , , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: