Studien zu Mund-Nase-Schutz bei Kindern und Erwachsenen

https://www.dropbox.com/s/8b4z8dcufrtb4yz/2_5341375187919047291.pdf?dl=0

2_5330223902335437205.pdf

Danke dem tollen Team. Eine tolle Ausarbeitung.

Wissenschaftliche Kompetenz und Aufrichtigkeit lässt sich nicht aufhalten.

Zitat aus der Arbeit:

Die vorliegenden Daten weisen auf ein sehr wahrscheinliches und unzumutbares Risiko insbesondere für Kinder und Jugendliche hin. Man weiß nicht, welche Maskenarten verwendet werden, welche Druckdifferenzen entstehen und / oder, ob Vorerkrankungen
bestehen. Gesundheitliche Schäden sind nicht auszuschliessen.

Kinder tragen die Masken teils ohne Unterbrechung und sogar länger als Erwachsene es im
beruflichen Leben sollten.
Und bevor das Tragen einer MNB zum Schutz vor SARS-CoV-2 in Betracht kommt, sollten
gemäß der Präventionsgrundsätze zuerst die organisatorischen und technischen Möglichkeiten ausgeschöpft werden.

Ein striktes VERBOT für Masken bei Kindern und Jugendlichen ist daher angezeigt, bis
wissenschaftliche Studien eine Unbedenklichkeit ausreichend belegen können.

Bei dieser Gelegenheit ein Kommentar David Claudio Siber:

Wer sich selbst „Faktenfuchs“ nennt, möchte sich offenbar nicht festlegen, ob er nun Fakten offenlegen, oder listig verschleiern will.

Der BR hat es noch immer nicht begriffen. Fakten, die man für nicht korrekt hält, kann man nur mit neuen Fakten widerlegen.

Einfach nur framing betreiben und Begriffe wie „irreführend“ oder „fragliche Kompetenz“ sind bloße Unterstellungen und daher wertlos.

Ebenso die Behauptung, PCR Tests seien „annähernd zu 100 % sicher“ ist eine falsche Tatsachenbehauptung, die weltweit inzwischen zur Genüge wissenschaftlich widerlegt wurde.

Fazit:

Mit billigen Unterstellungen und Herabwürdigungen, lassen sich keine neuen Fakten schaffen, sondern lediglich die unseriöse und kriminelle Absicht des Verfassers, sowie dessen Auftraggeber entlarven.

Die Banalität des Bösen, im Sinne Hannah Arendts, zeigt sich erneut in gewohnt vulgären Anspruchsparadigmen, auf die Deutungshoheit im allgemeinen, in der völligen Fehleinschätzung, des Urteilsvermögens der eigenen Leserschaft.

Selbsterniedrigung durch Hochmut, darauf folgt bekanntlich der tiefe Fall.

WeAreNotAfraid #dieBasis #Freiheit #Grundrechte #EveryLifeMatters

Care4Truth — Info-Channel:
Reaktion von Care4Truth 30.11.2020:

Care4Truth besteht aus mehr als drei Menschen. Wir legen keinen Wert auf Personenkult und fokussieren uns auf Inhalte. Diese sind alle mit den vorhandenen Quellen überprüfbar.
Wir sind dankbar, daß die ARD-Faktenfinder sich mit unserem Dokument auseinandergesetzt haben. Da inhaltlich nichts Konkretes kritisiert wurde, gehen wir davon aus, daß die vorhandene Abneigung für das Dokument dogmatischer Natur ist. Trotzdem nehmen wir die Punkte auf und dank des Denkanstoßes konnten wir das Dokument nochmals stärken.

Der Vorwurf unbelegter Behauptungen: Herr Rohwedder selbst gelingt es, in nur zwei Abschnitten vier unbelegte Behauptungen in den Raum zu stellen, ohne eine konkrete Behauptung von uns zu widerlegen…

  1. “…das die Gefährlichkeit der Masken belegen soll.”

Wir sprechen nie von “belegen”. Das Wort kommt einmal vor in unserem Fazit: „Ein striktes VERBOT für Masken bei Kindern und Jugendlichen ist daher angezeigt, bis wissenschaftliche Studien eine Unbedenklichkeit ausreichend belegen können.“

  1. “…ist wie eine wissenschaftliche Studie aufgemacht, …”

Wir habe nie von einer Studie gesprochen. Dies war und ist eine Literatur-Recherche.

  1. “…enthält aber unbelegte Behauptungen und bezieht sich auch auf nicht-wissenschaftliche Quellen.”

Gerne gehen wir den unbelegten Behauptungen nach, wenn uns diese genannt werden. Wir haben uns auf Quellen berufen, welche für alle einzusehen sind. Eine Recherche muss sich nicht nur auf wissenschaftliche Arbeiten beziehen. Beispielsweise scheinen uns die DGUV Regeln – trotz Nicht-Wissenschaftlichkeit – eine passende Quelle zu sein. Zudem bezieht sich Herr Rohwedder danach selbst auf die Aussagen von Herrn E. Bölke. Dieses Interview kann auch nicht als wissenschaftliche Quelle angesehen werden. Und auch Herr Bölke beruft sich nicht auf wissenschaftliche Quellen.

  1. “Zudem werden darin Zitate aus dem Zusammenhang gerissen…”
    Hier wird in Mehrzahl gesprochen und dann ein Beispiel von E. Bölke gebracht. Gerne prüfen wir alle aus dem Zusammenhang gerissenen Zitate, wenn uns diese genannt werden.

Zur Richtigstellung:
Herr Bölke sagt in seinem Interview
(Quelle: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/112344/Nicht-fuer-jeden-ist-das-Tragen-einer-Maske-unbedenklich) auf die Frage:

“DÄ: Sie raten zur Vorsicht beim Tragen einer Mund-Nasen-Maske. Weshalb?

Edwin Bölke: Nicht für jeden Menschen ist das Tragen einer Maske unbedenklich. Das gilt für alle Patienten mit einer symptomatischen und instabilen Angina pectoris und einer symptomatischen chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) beziehungsweise eingeschränkter Lungenfunktion.
Bei starker körperlicher Anstrengung besteht bei ihnen die Gefahr der Hyperkapnie. Kann das Kohlendioxid (CO2) aufgrund des erhöhten Luftwiderstands in der Maske nicht richtig abgeatmet werden, könnte es sich im Blut anreichern und den pH-Wert im Blut senken. Der erhöhte CO2-Partialdruck würde dann zu einer respiratorischer Azidose führen. ”

Den Teil in kursiv haben wir in unserer Arbeit zitiert. Dies sollte zeigen, daß die Hyperkapnie im Gefahrenraum steht. Zudem zieht auch Herr Bölke den Widerstand als wichtigen Faktor heran, was sich mit unserer Sicht deckt.

Wenn man schon daran ist, das Interview von Herr Bölke anzuschauen, kommt auch folgende Aussage:

“DÄ: Welche Maske sollte dann wann getragen werden und wann macht eine Mund-Nasen-Bedeckung keinen Sinn?

E. Bölke: Coronaviren können durch Aerosole – schon über einfaches Sprechen – verbreitet werden und der Schutz beim Einkaufen und bei der Fahrt in öffentlichen Verkehrsmittel durch Masken ist berechtigt. Aber beim Spaziergehen im Wald mit wenig Menschen oder beim Sport ist das Tragen einer Maske eher gesundheitsschädlich als schützend. Auch die Überlegung die Fußball-Bundesliga mit Masken fortzuführen halte ich für bedenklich. Leistungssport mit Masken ist medizinisch gesehen nicht sinnvoll.” [Hervorhebungen durch Care4Truth]

Das heißt, Herr Bölke sieht eben nicht nur bei den aufgeführten Krankheiten Probleme.

Da gemäß ARD Faktenfinder Herr Bölke empört ist und die Aussage von Herrn Bölke nicht sehr zentral ist, werden wir diese in der kommenden Version 2 durch eine wissenschaftliche Arbeit ersetzen.

Abschliessende Gedanken:

Zitat (Artikel von W. Rohwedder):
“…was den Mediziner entsetzt: 99 Prozent der Menschen könnten ohne gesundheitliche Probleme einen Mund-Nasen-Schutz tragen, sagte Bölke dem ARD-Faktenfinder.”
Könnten Herr Rohwedder und Herr Bölke damit richtig liegen? Nach Angaben von Herr Bölke gehören symptomatische COPD Patienten zur gefährdeten Gruppe beim Gebrauch eines Mund-Nasen-Schutzes.

Gemäß Lungeninformationsdienst (https://www.lungeninformationsdienst.de/krankheiten/copd/verbreitung/index.html):

Zitat:
“…Zahlen aus dem Jahr 2010 gingen von 6,8 Millionen COPD-Erkrankungen aus. … , 5,0 Prozent eine mittelgradige und 0,8 Prozent eine schwere Krankheitsform auf.”

Somit ergibt sich bei 81.7 Mio Einwohner (2010) ca. 6% symptomatische COPD Erkrankte.
Da sollten wohl Herr Bölke und Herr Rohwedder nochmals Fakten finden. Denn der Logik von Herrn Bölke folgend wäre die Maske dann für max. 94% der Bevölkerung unbedenklich. Dabei sind die Zahlen der instabilen Agina pectoris noch nicht berücksichtigt…

Das Allerwichtigste ist jedoch: Es geht in unserem Dokument um Kinder und Jugendliche. Auf Grund der mangelnden Studienlage ist es unmöglich mit gutem Gewissen eine Unbedenklichkeit für die Mund-Nasen-Bedeckung bei Kindern und Jugendlichen auszusprechen.

Euer Care4Truth-Team

Hier die Reaktion nun auch noch als PDF zum einfachen Speichern und weiterschicken. Wie immer sind Rückmeldungen auf care4truth-presse@protonmail.com willkommen.

Morgen folgt die Version 2 unseres Dokumentes — „Literatur-Recherche: Gefährdung der Kinder und Jugendlichen durch das Tragen einer MNB?“

Dabei sind folgende Änderungen gemacht worden:

  • die neusten Studien integriert
  • Herr E. Bölke rausgenommen
  • Feedback von M. S. eingearbeitet (danke für Ihre Email)
  • Quellenangaben alphabetisch geordnet und mit direktem Link versehen.

Bis morgen.

Gute Nacht
Care4Truth

☝️☝️☝️ ACHTUNG UPDATE ☝️☝️☝️

Wie versprochen wurde das Dokument angepasst. Wir stellen es euch zur Verfügung in diesem Post, es wurde aber auch beim Originalen Post (siehe pinned message) angepasst.

Dabei sind folgende Änderungen gemacht worden:

  • die neusten Studien integriert
  • Herr E. Bölke rausgenommen
  • Feedback von M. S. eingearbeitet (danke für Ihre Email)
  • Quellenangaben alphabetisch geordnet und mit direktem Link versehen.
  • Bei Anmerkungen / Kritik / Lob / Dank 👉 https://t.me/Care4Truth/15
  • Bei Fähigkeiten und Möglichkeiten zur Übersetzung 👉 https://t.me/Care4Truth/18

Grüße
Care4Truth

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/faktenfuchs-irrefuehrende-meldungen-ueber-pcr-urteil-in-portugal,SHo3Nlm

Klage eingereicht!
Alle Beweise liegen vor!

PCR-Test auf dem Prüfstand – Klage vor dem Berliner Landgericht



Kategorien:Demokratie - Einigkeit in Recht und Freiheit

Schlagwörter:

%d Bloggern gefällt das: