…Eingeschleust? Zersetzungsversuche?

Empörter Ordner oder eingeschleuster AntiFa-Schläger?

Das Video ging viral. Die Medien waren begeistert: Auf der Kundgebung in Hannover gibt ein angeblich empörter Ordner seine Weste ab, nachdem eine Rednerin sich mit Sophie Scholl vergleicht. Eine rührende Geschichte – könnte man glauben.

Der ‚Ordner‘ ist kein Unbekannter.

Es handelt sich bei dem Mann in Jogginghose um Lukas B.. Er ist seit Jahren prägender Teil der AntiFa-Szene in Hannover. Mehrfach wurde er Teil polizeilicher Ermittlungen, wenn es zu Angriffen und Überfällen auf Regieungskritiker und Opposition kam.
Die Medien stilisieren hier also einen gewaltaffinen Linksextremisten zum Helden und die Polizei lässt diese Person als Gefährder problemlos in Ordnerweste unter Menschen, die er sehr wahrscheinlich als politische Gegner verachtet. Medien und linke Aktivisten stellen sich also einmal mehr auf die Seite von Lockdown-Fanatikern und Merkel-Regierung.



Kategorien:Demokratie - Einigkeit in Recht und Freiheit

Schlagwörter:

%d Bloggern gefällt das: