David Claudio Siber: „Impfungen gehören zum Hausarzt oder zur Hausärztin“ (wenn überhaupt)

☣️☣️☣️☣️☣️☣️☣️☣️☣️☣️☣️
Impfungen gehören ohne wenn und aber zum/zur Hausarzt/Hausärztin des Vertrauens, eine Aufklärung über Risiken und Nebenwirkungen gehört zu jedem Impfvorgang…

… auch wenn wir hier beides nicht kennen.
Die geringe Schutzwirkung ist hingegen bereits bekannt.

Also nehmen wir unbekannte Risiken, insbesondere Langzeitschäden in Kauf, für minimalen Schutz.

Nicht Schutz vor Infektion, sondern Schutz vor schwerem Krankheitsverlauf, vor einer Infektion schützt eine Impfung nicht.

Darüber hinaus sind geimpfte Menschen ansteckend und damit gefährlich für andere.

Wer sich impfen lässt sollte sich also eventuell selbst 2 Wochen in Quarantäne begeben?

98% aller Menschen haben von Covid-19 nichts zu befürchten, dennoch sollen 100% geimpft werden, obwohl man weiter ansteckend bleiben könnte.

Warum also nun der Impfstoff herbeigesehnt wird, das wissen wohl nur die Pharma Branche und die Politikelite.

WeAreNotAfraid

wirsindfriedlich



Kategorien:Demokratie - Einigkeit in Recht und Freiheit

Schlagwörter:

%d Bloggern gefällt das: