Psychische und soziale Zersetzung: Stasi-Richtlinie 1/1976

Ich weiß aus meiner Befassung mit dem Thema Extremismus und Verfassungsfeindlichkeit im Sozialismus, nationaler und internationaler, dass die Zersetzung ein wichtiges Mittel war und ist, um Andersdenkende und Abweichler von der allein gültigen sozialistischen (auch national-sozialistischen) Sicht fertig zu machen, zu blamieren, ihnen zu unterstellen, sie seien „rechts“ oder gar „Nazi“ bzw. „RAF“, nur weil jemand Fragen stellt zum Umgang mit Menschen, die von der Meinungsnorm abweichen.

Damit wird die Einmaligkeit des systematischen Mordes an Juden, Roma, Sinti, Zigeunern anderer Herkunft, auch Obdachlosen, Prostituierten, sexuellen Minderheiten aller Art verharmlost.

Unter diesem Link befasst sich jemand ausführlich damit, ob und in welcher Weise nach 1989 dieselbe Methode angewendet wurde und bis heute angewendet wird. In Medien, in social media, in Parteien, Firmen, Vereinen und Verbänden.

https://menschenrechtsverfahren.wordpress.com/2014/01/22/psychische-zersetzung-gemas-stasi-richtlinie-176/



Kategorien:Demokratie - Einigkeit in Recht und Freiheit

Schlagwörter:

%d Bloggern gefällt das: