RA Ludwig über die Klage gegen die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung DGUV

https://www.dropbox.com/s/zy28mp4htiumu9w/4_5905503396898538085.pdf?dl=0

‼️ Information in eigener Sache ‼️

Heute geht mein Widerspruch in Sachen Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) an das Landgericht Leipzig.

Es wird für die DGUV einige Überraschungen geben.
Sobald das Schreiben bei Gericht ist, werde ich es hier veröffentlichen. Mit allen Belegen, die es dazu gibt.

Zur statistischen Sinnlosigkeit von Masken – selbst wenn diese eine Reduktion der Übertragung um 80 Prozent bewirken sollten (was umstritten ist) hat eine Autorengruppe um Prof. Püschel und Prof. Schrappe alles gesagt:

„Betrachtet man jedoch einen einstündigen Aufenthalt von 100 Personen in einem Supermarkt
und setzt dafür ein Infektionsrisiko von 0,01% an (Prävalenz 1%, Infektionsrisiko bei einstündigem Aufenthalt in einem sehr großen Raum zusammen mit einem
Infizierten 1%), dann senkt das Tragen einer Maske dieses Risiko auf 0,002%. Bei dieser absoluten Risikodifferenz von 0,008% müssen demnach 12.500 Personen in
dieser Situation eine Maske tragen, um eine Infektion zu verhindern.“

Quelle: http://www.matthias.schrappe.com/index_htm_files/fact_sheet_201008.pdf

Mein Telegram-Kanal:

https://t.me/RA_Ludwig

Rechtsstaat ist wie das tägliche Brot, wie Wasser zum Trinken und wie Luft zum Atmen, und das Beste an der Demokratie ist, dass nur sie geeignet ist, den Rechtsstaat zu sichern.

Gustav Radbruch –

Rechtsphilosoph

Wer meine Arbeit unterstützen möchte:

DE59 8605 5592 1631 4730 90

Vielen Dank!



Kategorien:Demokratie - Einigkeit in Recht und Freiheit

Schlagwörter:

%d Bloggern gefällt das: