Wie Deutschland Judenmörder finanziert

Shira öffnete kurz die Augen und fragte nach ihrer Mutter. Sie hielt ihre Hand und drückte sie, dann schlief sie wieder ein.
— Weiterlesen haolam.de/

+++ Das Baby der jungen Frau auf dem Bild wurde von einem arabischen Terroristen getötet. +++

„Zusammen mit ihrem Mann Amichai Ish-Ran stand die 21-Jährige vergangenen Sonntag an einer Bushaltestelle in Ofra, einer kleinen Siedlung in Judäa und Samaria, das man meistens Westjordanland nennt, als Palästinenser in einem weißen Auto vorbeifuhren und auf die Wartenden feuerten.

Im Kugelhagel wurden sieben Menschen verletzt, am schwersten die in der 30. Woche schwangere Shira.

Die Kugeln trafen sie in den Unterbauch.

Die Rettung brachte Shira und Amichai, der in die Beine getroffen worden war, nach Jerusalem ins Shaare Zedek Medical Center, wo das Baby mit einem Kaiserschnitt zur Welt gebracht wurde.

Sechs Stunden lang kämpfte ein zwanzigköpfiges Ärzteteam um das Leben der jungen Mutter.“



Kategorien:Allgemein

Schlagwörter:

%d Bloggern gefällt das: